Der 3. Aktionstag für Höflichkeit

fand am Sonnabend, dem 27. Oktober 2012,
im Eastgate Marzahn dank der Unterstützung durch das Center-Management statt.



Moritz Freiherr Knigge moderierte zusammen mit seinem Co-Autor Michael Schellberg das Bühnenprogramm nachmittags, vormittags Pastorin Katharina Dang.

Acht Aktive aus unserem Verein und unserer Gemeinde organisierten das Bühnenprogramm und kümmerten sich um die Kinder, veranstalteten das Quiz, und leisteten die Vor- und Nacharbeit.

Wir erinnerten auch an den Geburtstag von Adolph Freiherr Knigge, der am sich 16. Oktober 2012 zum 260. Mal jährte.

Es begann um 10 Uhr mit dem Auftritt der Marzahner Promenaden-Mischung,
die genau an diesem Tag ihren eigenen 22. Geburtstag feierte.

 

eine Rose für jeden von der Marzahner Promenadenmischung



Mit einem Lied gratulierte der Chor am Vortag unserer Hauptstadt Berlin zum 775. Geburtstag.
(Er war der erste, der auf seiner Web-Seite über unser Ereignis berichtete!)

 

Die Marzahner Promenadenmischung



Dann zeigten folgende Gruppen ein begeisterndes, fröhliches Programm:



Tanz und Jazz-Dance
unter der Leitung von Herrn Mitrea

 

tanzende Kinder



die Kindertanzgruppe "Swentana"
unter der Leitung von Herrn Wendler

 

tanzende Kinder

 

drei tanzende Mädchen



die Kindergruppe "Konfetti"
unter der Leitung von Xenia Ilina

 

tanzende kleine Mädchen



die "Mahlsdorfer Tanzflöhe"
unter der Leitung von Herrn Molnar

 

tanzende kleine Mädchen



Ab 14 Uhr waren Moritz Freiherr Knigge und sein Co-Autor Michael Schellberg unsere Gäste und moderierten das Programm.

 

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg



Sie hatten elf Begriffe genannt, die für den Umgang von uns Menschen untereinander wichtig sind, und dazu elf Fragen bzw. Sätze zum Nachdenken.
Aus diesen Worten bastelten wir ein Blumen-Puzzle. Vor jedem Bühnenauftritt kam so ein neues Blütenblatt an die Pinnwand - ein gutes Wort zum Weiterdenken.

 

das Blumen-Puzzle



Das Programm setzten fort:



die "Regenbogenperlen"
unter der Leitung von Elena Stoll

 

tanzende junge Mädchen im karierten Kleid

 

tanzende junge Mädchen im roten Kleid und gelbem Kopftuch

 

tanzende Pinguine



die Kindertanzgruppe der Mahlsdorfer Grundschule
unter der Leitung von Herrn Molnar

 

kleine tanzende Kinder



der ukrainische Chor "Bergblume"
unter der Leitung von Frau Raab

 

vier in ukrainischer Tracht gekleidete Frauen



die Kindertanzgruppe aus der "Kita zu den Seen" aus Mahlsdorf
unter der Leitung von Herrn Mollnar

 

kleine tanzende Kinder

 

kleine sitzende Kinder

 

tanzende Kinder



die vietnamesische Tanzgruppe von
"Hoi Thieu Thu Tam Berlin / Humantität - Kultur und Sport e.V."

 

junge Mädchen in Tracht

 

tanzende junge Mädchen

 

Frauen in Tracht



Es folgte die Auslosung unseres Höflichkeits-Quiz für Kinder und für Erwachsene.
Die je 7 Fragen hier zum Herunterladen!

 

Pastorin Katharina Dang mit Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg



Insgesamt tanzten und sangen auf der Bühne 149 Kinder und Jugendliche sowie 15 Erwachsene.
Am Quiz beteiligten sich 45 Kinder und 18 Erwachsene.
Kleinere Kinder malten Bilder und hatten auf diese Weise auch Gewinnchancen.



Die Auswertung des Quiz ergab folgendes:
19 Kinder hatten alles richtig, aber nur 4 Erwachsene.
Bei den Kinder war die Hauptfehlerquelle, dass 18 Kinder zuerst die Frau begrüßt hätten und
3 Kinder zuerst den Mann.
5 hätten dass Geschirr stehen lassen, um es dann später wegzuräumen.
Bei der Frage, was Höflichkeitsregeln sind, haben
14 das “Gesetz” angekreuzt,
5 “Schnee von gestern”, 2 haben es dann aber korrigiert.

Ähnlich war es bei den Erwachsenen:
8 hätten zuerst den Chef begrüßt,
7 haben auch “Gesetz” angekreuzt,
4 x wurde die Anrede vermieden bei der Frage, wer wem das Du anbietet.

Bei der Frage nach dem Anliegen Adolph Freiherr Knigges wurde 3 x der Adel als Vorbild und
einmal, "um die Regeln des Adels bekannt zu machen" angekreuzt.
Es herrscht also ein positives Bild von den Höflichkeitsregeln des damaligen Adels vor.