Kinderwünsche

 

Folgendes war auf den Beiträgen der Kinder zu lesen, die wir in unserer großen Kiste vorfanden:

am einem Tisch sitzende Kinder

 

Gelbe bzw. rote Karten wünschten sie sich
für folgende Situationen:

  • wenn man beschimpft wird
  • wenn man mir wehtut
  • wenn man meinen Freunden wehtut
  • bei Schlägen, Tritten
  • bei Mobbing
  • bei Ausdrücken
  • bei psychischer Gewalt
  • bei Beleidigungen (am häufigsten genannt)
  • bei körperlicher Gewalt
  • wenn der Bruder mich ärgert
  • wenn man mich verkloppt
  • wenn man mich befummelt (zweimal genannt)
  • wenn ich angeschrien werde
  • wenn über mich gelästert wird, weil ich kein Deutscher bin

 

Folgendes stand noch auf den Blättern:

  • Mir gefällt, dass man mich oft zu Geburtstag einlädt.
  • Ich finde es gut, dass ich viele Freunde habe und eine nette Familie.
  • Die Familie ist am wichtigsten für uns.
  • Mir gefällt, dass man mich selten bestraft und dass ich tolle Freunde und eine tolle Familie habe.
  • Höflichkeit bedeutet freundlich, hilfsbereit, Gerechtigkeit, Toleranz und sich unterordnen zu können.
  • Ich liebe alle.
  • Höflichkeit, Respekt, Toleranz, Achtung.
  • Mir ist wichtig, dass die Menschen in Frieden miteinander leben!
  • Mir gefällt Konsole spielen.
  • Mir gefällt Mathe.
  • Mir gefallen die Sportarten.
  • Mir gefallen gute Noten.
  • Ich mag meine Familie.
  • Mir ist wichtig, dass Frieden bleibt, dass die Leute miteinander auskommen.
  • wenn ich eine Frage stelle, antworte mir ruhig und freundlich.
  • Dass man Respekt vor anderen Menschen hat, ob jung oder alt, oder egal welcher Nationalität.
  • Respekt, leise sein, wenn jemand spricht, zuhören, aufpassen, Toleranz, höflich sein.
Ein Kind war besonders höflich und schrieb auf die Rückseite des Blattes:
"Danke, dass Sie mich gezogen haben!"
- leider wurde aber ein anderes Blatt gezogen.